Praktikum

<< ACHTUNG >>
Gegenwärtig haben wir bis auf weiteres leider KEINEN Praktikumsplatz zu vergeben!

Wir danken dennoch für das zahlreiche Interesse und hoffen, bald wieder einen Platz anbieten zu können!

Kurz & knapp:

  1. Ein Praktikum bei TON & SPOT sollte mindestens drei, besser sechs Monate dauern und entweder auf die Aufnahmeprüfung einer Hochschule vorbereiten oder innerhalb des Studiums zusätzliche Praxis ermöglichen.

  2. Unsere Praktika werden nicht über ein monatliches Gehalt vergütet. Warum? Siehe unten …

  3. Sollten Sie schon über ein abgeschlossenes Studium oder entsprechende Berufserfahrung verfügen, bewerben Sie sich bitte wie unter „freelancers“ angegeben.

Und jetzt zu den Details:

Da wir sehr viele Anfragen für Praktika und immer mehr davon auch von außerhalb Berlins bzw. dem europäischen Ausland erhalten, uns auch grundsätzliche bemühen alle Anfragen zeitnah zu beantworten, möchten wir uns und allen Bewerbern durch möglichst detaillierte Informationen vorab unnötige und zeitraubende Arbeit gerne ersparen.

Im Gegensatz zu anderen Unternehmen in der Medienbranche vergeben wir nur genau EINEN Praktikumsplatz. Wir verstehen uns als kleines, intensiv arbeitendes Team. Dies soll im Interesse unserer Kunden auch so bleiben. Eine Praktikantin bzw. ein Praktikant kann hierbei „mitlaufen“ und bekommt entsprechenden Einblick und Praxiserfahrung. Mehrere Praktikanten müssten im Gegensatz dazu gezielt durch einen Mitarbeiter geführt werden – zum einen haben wir dafür nicht die Kapazitäten, zum anderen gibt es bei uns keine „typischen“ Praktikantentätigkeiten oder personalintensive Handlangerdienste, bei denen „billige“ Arbeitskräfte benötigt würden. Zudem arbeitet jeder von uns viel zu gerne in seinem Metier, als dass er/sie sich nur mit Delegieren befassen möchte.

Wir sehen ein Praktikum als äußerst wichtigen Ausbildungsschritt an. Ein erfolgreiches Praktikum bedeutet jedoch auch ein gehöriges Maß an Verantwortung für diese Ausbildung auf Seiten des Praktikumsgebers. Wir stellen uns dieser Verantwortung und nehmen diese sehr ernst. Daher bieten wir auch ausschliesslich studienvorbereitende und studienbegleitende Praktika an – also für Menschen, die sich auf dem Weg zum Abschluss in einer im weitesten Sinne tontechnischen Disziplin befinden. Dies erklärt auch die Mindestlänge von drei, ideal bis sechs Monaten Laufzeit. Kürzere Laufzeiten ermöglichen nicht wirklich das effektive Verfolgen eines Lernziels und ergeben darüber hinaus in der Struktur unseres Studios keinen Sinn. Das bedeutet auch: Wir bieten keine Schülerpraktika und keine Ferienjobs an. Ebenso bieten wir keine Praktika nach Abschluss des Studiums an. Nach abgeschlossener Ausbildung sollte man nach unserer Auffassung entweder als Freelancer Erfahrung sammeln oder eine Anstellung z.B. als Assistenz-Engineer anstreben – letzten Endes arbeiten und mit dem Erlernten den Lebensunterhalt bestreiten. Die verbreitete Praxis, Absolventen jahrelang in un- bzw. unterbezahlten Praktika vollwertige Arbeit erbringen zu lassen und in der vagen Hoffnung zu halten, irgendwann einmal eventuell eine „ordentliche“ Festanstellung anzubieten, ist mit unserer Einstellung zum Thema Praktikum unvereinbar.

Dieser Hintergrund des „Lern-Praktikums“ erklärt vielleicht auch, warum wir keine regelmäßige monatliche Praktikumsvergütung für bloße Anwesenheit zahlen. Eine Praktikantin / ein Praktikant lernt an unseren Projekten und wird, wenn man so sagen will, mit Erfahrung und unserem Fachwissen entlohnt. Das bedeutet aber natürlich nicht, dass es keinerlei Vergütung gibt. Diese Vergütung ist allerdings projektbezogen und abhängig von der Tätigkeit, welche letztlich erbracht wird. Der entscheidende Begriff lautet: Abrechnungsfähigkeit. Wenn wir in der Lage sind, unserem Kunden diese Tätigkeit in Rechnung zu stellen, werden wir unsere Praktikantin / unseren Praktikanten entsprechend vergüten. Zugrunde legen wir hier die Stundensätze für Assistenten und den Zeitrahmen, welchen ein (ausgebildeter/erfahrener) Assistent für diese Aufgabe benötigen würde.

WICHTIG, insbesondere wenn der bisherige Wohnsitz nicht in pendelbarer Distanz zu einem unserer Studios ist: Diese abrechenbaren Praktikanten-Tätigkeiten sind nicht zu garantieren und kaum im Vorfeld planbar, „ergeben sich“ auch häufig aus dem Tagesgeschäft, ebenso variiert die Höhe der Vergütungen stark. Daher ist es NICHT möglich, damit einen Lebensunterhalt zu finanzieren. Die Lebenshaltungskosten (zumindest Kost und Logis) müssen also anderweitig gedeckt sein.

Auf unseren Premium-Praktikumsplatz bewerben

<< ACHTUNG >>
Gegenwärtig haben wir bis auf weiteres leider KEINEN Praktikumsplatz zu vergeben!

Wir danken dennoch für das zahlreiche Interesse und hoffen, bald wieder einen Platz anbieten zu können!

Vor- und Nachname (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (richtig, funktionierend und auch Pflichtfeld)

Art des Praktikums
studienvorbereitendstudienbegleitend

Geplanter Startzeitpunkt bzw. Zeitraum und Dauer des Praktikums?

Kurz-Lebenslauf (die Highlights... oder nachstehend per upload)

Lebenslauf PDF upload (max. 5 MB im PDF-Format)

Bisherige musikalische Ausbildung?

Wohin soll Deine Reise gehen? Was ist Dein Berufsziel?

Was erhoffst Du Dir vom Praktikum bei uns?

Mit was wirst Du uns wahnsinnig beeindrucken?

Was Du uns vielleicht sonst noch sagen möchtest ...

Du bist ein Mensch und kannst das auch beweisen:

Alles ausgefüllt? Dann ...